Dienstag, 16. Juli 2013

Hochzeitstorte

Hallo ihr lieben :-) heute möchte ich euch mal eine Hochzeitstorte vorstellen die ich für eine gute Freundin zu ihren Ehrentag machen durfte. Mich hat es sehr gefreut diese für sie und ihren Mann zu machen. Resonanz habe ich auch bekommen das es allen Gästen geschmeckt hat, das freut einem schon mal wenn man das hört. Sie hat mir ein paar Bilder zu geschickt die ich euch hier mit zeigen werde - weiter werde ich noch zugeschickt bekommen und werde diese später noch einfügen.

Als Rezepte für den Boden und die Füllung habe ich den Zitronenkuchen und die Frischkäsefüllung von hier genommen. Mit dem Link kommt ihr auf das Rezept und die Herstellung vom Boden und der Füllung. Ich habe mir dann noch Himbeeren aus der Tiefkühlung und Kirschen aus dem Glas genommen. Die TK Himbeeren sollten langsam aufgetaut sein.


Da die Frischkäsefüllung Fondant tauglich ist sollten die Früchte nicht in die Füllung eingearbeitet werden. Die Rezeptur habe ich nur ein klein wenig verändert. Anstelle von nur Vollmilchschokolade habe ich eine Hälfte Zartbitter und eine Vollmilch genommen. Als erstes Schritt streicht man eine Konfitüre (Erdbeere oder Aprikose) auf den Boden dann wird eine zarte Schicht Füllung aufgetragen. Die Himbeeren werden auf die Füllung gelegt aber nicht bis zum Rand es sollte noch gut 1 cm Platz sein. Danach mit einer weiteren Schicht Füllung bestreichen. Boden auflegen und das gleiche Spiel von vorn. Die Torte dann noch außen rum fertig einstreichen. Da die Masse schön weich ist lässt sie sich super gut und schnell verarbeiten. Ich stelle meine Torten dann immer in den Kühlschrank über Nacht bei 4°C so kühlt sie schön durch und kann dann eingedeckt werden.


Sehr aufwendig war das Blumengesteck auf der Torte das hat mich gute 1,5 Wochen gekostet. Aber es war der Mühe wert und es hat viel Spaß gemacht. Die Rosen und kleinen Blümchen habe ich alle selber gemacht, die Blätter wurden mit einem Ausstecher gemacht mit dem man die Maserung einprägen konnte. Wie Rosen hergestellt werden habe ich euch schon mal in einem Post gezeigt mit dem Link kommt ihr dort hin. Alle Blüten sind nicht Essbar und dienen nur noch zur Dekoration, diese habe ich aus Blütenpaste (diese härtet schneller aus und ist sehr gut für Blüten und filigrane Arbeiten geeignet) hergestellt.