Mittwoch, 21. August 2013

Alte Bekannte

Viele kennen sie, viele essen sie und ganz viele lieben sie meine alte Bekannte. 
Na, wisst ihr wen ich meine? Meine alte Bekannte hat mich in der Ausbildung eine Zeit lang begleitet. Sie wurde gern gesehen und gegessen. 
Nach 2 Jahren habe ich mich an sie getraut und möchte sie euch zeigen bevor es hier etwas stiller wird. Sie ist so zusagen eine Hommage an meine Ausbildung und die Zeit die mir die liebe zum backen näher brachte ;-) Aber nun mal zu meiner Bekannten, ich stelle euch hier mit meine Schwarzwälder Kischtorte vor. 
Es gibt so viele verschiedene Rezepte und Varianten der Torte das man sich kaum entscheiden kann. Ich habe das aus der "Sweet Dreams" von letzten Jahr März/April/Mai gewählt. Aber bei mir gibt es die mal ohne das begehrte Kirschwasser ;-) meine kleine Schlemmermaus möchte davon ja auch was naschen.


Boden:

4 Eier
1 Pck Vanillezucker
120g Zucker
 55g Mehl
 40g Kakao

Sahne:

400g Sahne
1,5 Pck Sahnesteif

Kirschfüllung:

1 Glas Kirschen
40g Stärke

Garnitur:
Schokoraspeln (Zartbitter)

1. Ofen auf 180° vorheitzen.
2. Für den Boden werden als erstes die Eier getrennt. 80g Zucker, 2 EL heißes Wasser, 1 Pck Vanillezucker und das Eigelb schaumig rühren. Mehl und Kakao in die Eigelbmasse sieben und vermengen. Das Eigelb mit 40g Zucker zu Eischnee schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Die Masse in eine Form füllen (20cm Durchmesser) und 30 Minuten bei 180° backen.
3. Kirschen abtropfen lassen und dabei den Kirschsaft auffangen. 3-5 EL Saft mit der Stärke vermengen, den restlichen Saft mit Vanillezucker zum kochen bringen. Wenn es kocht kurz von der Platte nehmen und die Stärkemischung zugeben, dabei immer gut rühren. Den Topf unter ständigen rühren noch noch mal auf die Herdplatte stellen und erhitzen bis die Stärkemasse andickt. 5 Kirschen beiseite legen und die restlichen in die Masse geben. Die Kischmasse nun erkalten lassen.
4. Sahne mit Sahnesteif und Puderzucker aufschlagen bis die Sahne steif und spritzfähig ist.
5. Den fertigen Boden nach dem auskühlen 2 mal einschneiden. Ein Boden auf eine Tortenplatte in einen Tortenring legen (wenn gewünscht mit Kischwasser beträufeln) und die Kirschmasse darauf verteilen. Einen Boden darauf legen und leicht andrücken (diesen wieder mit Kirschwasser beträufeln). Auf diesen kommt eine Schicht Sahne und der weitere Boden. Dies für 15 Minuten etwa in den Kühlschrank. Die Torte aus dem Kühlschrank nehmen und aus der Form lösen. Mit 3/4 der Sahne die Torte außen einstreichen, die restliche Sahne in einen Spritzbeutel mit Sterntülle geben und oben für jedes Stück eine Sahnehaube setzten. Mit Schokoraspeln den Rand dekorieren und ein paar in die Mitte der Torte. Die 5 Kirschen halbieren und auf die Sahnehauben legen.

Da ich nur einen 18er Tortenring zu Hause habe wurde aus dem Rest bei mir ein kleines Törtchen gemacht.