Mittwoch, 23. Oktober 2013

Schokoladige Bownies


Ja man merkt es oder? Ich habe Ferien und kann mich die ganze Woche von der Schule erholen. Natürlich tu ich auch was für die Material für meine Facharbeit in Physik hab ich gesammelt und eine kleine Gliederung erstellt. 

Doch das backen kann ich nicht lassen. Heute hat mir mein lieber Ehemann beim rühren geholfen :-)
Das Rezept habe ich in dem Buch von Fräulein Klein gefunden ( Weihnachten mit Fräulein Klein) 
So ist das Buch schon sehr schön aber eigentlich nicht viel neues drin was man nicht schon irgendwo gesehen hat. Das Rezept habe ich wider etwas abgewandelt da mein Backstube nicht alle Zutaten hergeben konnte.

Rezept:

125g Zartbitterschokolade
30-50g Nussnugat
165g Butter (weich)
120g Zucker
1 Pck Vanillezucker
4 Eier
230g Weizenmehl
30g gemahlene Mandeln
1 Tl Backpulver
3 El Kakao
4 El Milch
Prise Salz
50g gehackte Mandeln
(Studentenfutter Tütchen aus dem Netto)

Puderzucker

Backofen auf 180°C vorheizten. Schokolade und Nugat über dem Wasserbad schmelzen.
Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach zugeben und alles cremig rühren.
Mehl, Backpulver und Kakao abwiegen und in die Masse sieben. Durch das sieben werden die Brownies lockerer. Wenn alles vermengt ist die Mandeln und Studentenfutter unter die Masse heben.
Die geschmolzene Schokolade (Zimmertemperatur) in die Masse geben und alles gut vermengen.

Den Teig auf ein gefettetes Blech oder eins mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und gleichmäßig verteilen. Im vorgeheitzten Backofen, Mittlereschiene und Ober-/Unterhitze für etwa 30 Minuten backen.
Stäbchenprobe ist erforderlich!

Kuchen auf Zimmertemperatur abkühlen lassen. Mit einem großen Ausstecher zum Bsp Kreise, Tannenbäume oder Sterne ausstechen. Diese dann mit Puderzucker bestäuben.