Samstag, 23. November 2013

Schmandkuchen mit Himbeeren

Ich schau mir die Tortenschlacht auf VOX immer in der Wiederholung auf VOX Now an und in der von 16.11.2013 gab es das erste Thema "Käsekuchen". Ein Traum für mich den ich liebe Käsekuchen überalles, natürlich habe ich da besonders auf die Rezepte geschaut als sie alle online gestellt wurden. Jedes von ihnen war besonders doch eins hatte es mir besonders angetan. Das Rezept von Nadine von Pàtisserie Nadine musste einfach ausprobiert werden. Und dies war eine Herrausforderung an mich selber den ich habe in der Show gesehen das so einiges schief gehen kann. Dennoch habe ich mich daran gewagt mit zweifeln zwischen durch das es was wird aber ich habe es gebacken. Er ist wie ein Käsekuchen sein soll einfach lecker und die säuerliche süße der Himbeeren macht ihn einzigartig.

Schokomürbeteig:

150 g Butter (weich)
200 g Weizenmehl Typ 405 
25 g Kakao 
75 g Zucker 
1 Prise Salz 
1 Ei


Schmandfüllung:

500 ml Milch 
40 g Speisestärke 
2 Eier 
1 Vanilleschote 
800 g Schmand (24% Fett) 
170 g Zucker 
200 g Himbeeren oder aufgetaute TK-Himbeeren





Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
Butter, Zucker, Salz und Ei geschmeidig rühren. Das Mehl mit dem Kakao einsieben und alles mit der Hand zu einen glatten Teig verarbeiten. Den Mürbeteig in Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank stellen. 

Von der Milch etwas in eine Schüssel geben (etwa 20-50 ml) und den Rest in einen Topf. Die Vanilleschote seitlich aufschneiden und das Mark daraus lösen, dieses in den Topf mit der Milch erwärmen. 
In die Schüssel Speisestärke und die Eier geben, alles gut verrühren bis die Stärke aufgelöst ist. Wenn die Milch aufkocht die Ei-Stärke-Mischung in den Topf geben und noch mal kurz aufkochen bis es etwas dicklich ist (jetzt haben wir Pudding) . Den Schmand und Zucker in die bereits benutzte Schüssel geben und vermischen nun den Pudding dazu geben und alles cremig rühren. 

Eine 26er Backform mit dem Schokomürbeteig auskleiden. Ich habe den Teig in 2 Teile geteilt und den einen auf den Boden per Hand verteilt und das zweite Stück habe ich zu einer langen Rolle gerollt und drumherum innen gelegt. mit den Fingern den Teig nach oben drücken so entsteht der Rand. Den Boden mit einer Gabel etwas einstechen und darauf die Himbeeren gleichmäßig verteilen (die Mitte jedoch aussparen).
Die Schmandmasse in die Form geben. Anstelle von dem Himbeergelee wie im Rezept habe ich etwas Marmelade genommen und diese fein darauf verteilt. 

Den Kuchen nun für mind 60 - 70 Minuten im Backofen backen.
Herrausnehmen und gut abkühlen lassen. Der Kuchen wird noch ganz schön wabbeln wenn man ihn anstupst aber das legt sich während des abkülens.