Montag, 22. Dezember 2014

Haselnuß trifft Schokolade

.......dann kann es nur lecker werden.
Ich hatte bei der Geburtstagsaktion von Knusterstübchen teilgenommen doch die Konkurenz war leider zu groß und hatte viele schönere Sachen gebacken. Bis auf einige Sachen habe ich es interessiert verfolgt den bei mir hat sich so einiges verändert. Wie auf meiner Facebookseite schon einige mitbekommen haben bin ic nicht mehr in Ausbildung und es ist gut so auch wenn es nicht gerade der beste Moment war. Doch so konnte ich persönlich mit dem Thema Konditorin/Bäckerin abschließen, nun stehen mir neue Wege und Türen offen ;-)
Ja ihr habt richtig gelesen........und mir ist egal was andere sagen oder denken was ich in ihren Augen zu tun habe. Ich bin gerade 23 Jahre alt und habe noch ein (hoffentlich) langes Leben vor mir. Das möchte ich mit einem Beruf bestreiten der mir Spaß macht und den ich mir bis zur Rente vorstellen kann. Mein Blog und das dazugehörige Backen wird mein Yoga zu Hause sein. Denoch ist mir das nicht einfach gefallen, meine Gesundheit und Familie gehen nun mal auch vor. Deshalb genieße ich nun die Weihnachtstage mit meinen zwei Männern und im Januar starte ich schon im Berufsleben wieder und das mit alten Bekannten aber einer neuen Aufgabe.
So nun möchte ich euch mein leckeres Rezept vorstellen das ich durch inspiration eines tollen Blogs gefunden hatte. Nur das ich es auch beim ersten mal mit Zuckerstangen machte doch naja es haute mein kleines Krümelmonster nicht vom Hocker aber mit Nugat *I <3 It* und wenn sie noch etwas warm sind *zumdahinschmelzen*
Und so schwer sind sie auch nicht zu machen also was hält einen da noch nicht zur Schüssel zu greifen. Ihr benötigt:

100g Zartbitterschokolade
100g Nugat
25g Butter (weich)
75g Braunen Zucker
1 Ei
30g Mehl
1/4 Tl Backpulver
Salz

1. Schokolade mit dem Nugat zusammen schmelzen und dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, Backofen währendessen auf 175°C O/U vorheizen.
2. Das Ei, Salz (Prise) mit der weichen Butter und dem Zucker schaumig schlagen, die Masse sollte etwas an Volumen zunehmen und heller werden.
3. Das Mehl mit dem Backpulver in eine Schüssel sieben. Wenn das Schoko-Nugat abgekühlt ist in die Ei-Zucker-Masse geben und zügig unter die Masse mit einem Schneebesen schlagen. Das Mehl mit dem BP zugeben und alles zu einem glatten Teig rühren.
4. Nun den Teig für ein paar Minuten in den Kühlschrank bis die Schokolade im Teig angezogen ist.
Entweder ihr macht kleine Kugeln und legt diese auf ein Blech oder wenn ihr wollt könnt ihr diese auch aufdressieren (davor aber nicht in den Kühlschrank) mit einer Tülle ab 15mm.
5. Die Teigrohlinge nun für 10 Minuten backen, nicht wundern die Kekse reisen und werden erst beim auskühlen fest wie richtige Cookies eben.
6. Wer diese nun wie ich noch etwas aufpimpen möchte brauch noch etwas Zartbitterschokolade und Haselnusskrokant (wieviel genau kann ich nicht sagen da die Schokolade Rester war)
In die schokolade maximal die Hälfte des Cookie schräg eintauchen und dann auf ein Backpapier legen. Darüber das Krokant streuen und alles über Nacht trocknen lassen.



 Wenn ihr wissen wollt wo ich die Stempel, Papiertüten, Anhäner her habe müsst ihr noch schnell im nächsten Depot oder in ihren Onlineshop nachsehen ---> hier einfach Klicken
Das Kordelband (rot/weiß) und das Keksglas habe ich beides von NanuNan, die Aufkleber sind von Dm oder auch aus dem Depot

Nun viel Spaß und viele schöne Tage mit euren Lieben, der Familie oder Freunden ;-)
Mal sehen vllt schaffe ich es bis vor dem Neuen Jahr euch noch ein paar Grüße mit ein kleinen Rezept zu bringen......hab da so eine kleine Idee aber abwarten :-*

Liebe Weihnachtsgrüße eure Jule